fbpx

Einflüsse auf die Gleichgewichtskonstante

Chemie FragenKategorie: Allgemeine ChemiefragenEinflüsse auf die Gleichgewichtskonstante
Max fragte vor 11 Monaten
Warum sagt man, dass die Gleichgewichtskonstante nur temperatur- und druckabhängig ist, wenn sie ja durch die Konzentrationen berechnet wird? Warum ist sie dann nicht auch konzentrationsabhängig?

1 Antworten
Oliver antwortete vor 11 Monaten
Hey Max, also die Gleichgewichtskonstante gibt ja im das Verhältnis der Konzentrationen aus dem Massenwirkungsgesetz an. Eine Änderung der Konzentration kann zwar die Lage des Gleichgewichts verändern, die Größe der Gleichgewichtskonstante bleibt dabei jedoch gleich.
 
Diese wird ja auch wie folgt beschrieben bzw. lässt sich wie folgt berechnen:
K = e^{(-\frac {\Delta G^0}{k_B \cdot T})}
der “Parameter Konzentration” geht hier also nicht mit ein.
 
Ein Beispiel:
“Verändert man die Konzentrationen der am Gleichgewicht beteiligten Stoffe, so läuft die Reaktion in der Richtung ab, die zur Wiederherstellung des Werts der Gleichgewichtskonstante führt. Gibt man zum Beispiel zu einer Essigsäurelösung eine starke Säure, so erhöht man die Konzentration der H3O+-Ionen. Entsprechend muss deshalb eine gewisse Menge an Acetat-Ionen unter Erhöhung der Essigsäurekonzentration verbraucht werden. Gibt man andererseits zu einer gesättigten Lösung von Bleiiodid Kaliumiodid, so fällt vermehrt Bleiiodid aus. Der Wert der Konstanten ist also unabhängig von den Konzentrationen der Reaktanden.” [Quelle: chemieunterricht.de]