fbpx

Bildung der Anhydride von Kieselsäure und Borsäure

Chemie FragenKategorie: Chemie für MedizinerBildung der Anhydride von Kieselsäure und Borsäure
Vanessa fragte vor 7 Monaten
Hallo, ich habe folgendes Beispiel zum Ausrechnen bekommen, mir ist nicht ganz klar, wie das funktioniert.
1) Formuliere die Bildung der Anhydride (glaube die Dissoziation?) von H4SiO4 und H3BO3.
2) Wenn man von beiden Säuren jeweils eine 2,5mM Lösung herstellt, wieviel mmol Protonen kann jede dieser Säuren maximal abgeben?
Vielen Dank im Voraus für die Hilfe!

1 Antworten
Oliver Mitarbeiter antwortete vor 7 Monaten
Hey Vanessa,
also als Anhydrid der Kieselsäure (H4SiO4) bezeichnet man eigentlich das Siliciumdioxid. Das analoge Anhydrid der Borsäure ist dann das Bortrioxid. Beide Verbindungen entstehen aus den jeweiligen Säuren nach Wasserabspaltung.
Wenn man eine 2.5 mM Lösung der jeweiligen Säure herstellt laufen folgende Reaktionen ab:
\mathrm{SiO_{2 \ (s)} + 2 \ H_2O \ \rightleftharpoons \ Si(OH)_{4 \ (aq)}}  -> Abgegebene Protonen: 4
{\displaystyle \mathrm {2\ H_{3}BO_{3}+190,5\ kJ\rightleftharpoons B_{2}O_{3}+3\ H_{2}O} } -> Abgegebene Protonen: 3
 
Hoffe konnte Dir weiterhelfen.
 
Beste Grüße,
Oliver